Sie sind hier: Startseite > Deutschland > Med. Möglichkeiten > Natürlicher Cannabis

Natürlicher Cannabis

Natürliche Cannabisprodukte sind in Deutschland auch für Patienten nicht legal. Dies gilt selbst für homöopathische Cannabispräparate aus Drogenhanf (Cannabis indica). Nach einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach vom Juni 2006 befürworten 77 Prozent der Deutschen die medizinische Verwendung von natürlichen Cannabisprodukten wie Haschisch und Marihuana, wenn die Krankenkassen die Kosten einer Behandlung mit Dronabinol nicht übernehmen. Eine PDF-Datei der Umfragergebnisse kann hier heruntergeladen werden.

Am 15 Mai 2003 wurde erstmals ein Patient, der wegen Cannabisbesitzes angeklagt wurde, von einem deutschen Gericht freigesprochen. Ein Amtsrichter in Mannheim sprach einen Patienten, der an multipler Sklerose litt, wegen Vorliegen einer Notstands-Situation vom Vorwurf des illegalen Drogenbesitzes frei. Der Staatsanwalt ging allerdings in Berufung und das Ergebnis steht noch aus. Am 27. November 2003 sprach ein Berliner Amtsrichter einem Patienten, der an einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung leidet, eine Notstandslage zu und erlaubte ihm, Cannabis anzubauen und zu verwenden.
 

Antrag auf Ausnahmegenehmigung

Seit einiger Zeit besteht die Möglichkeit, beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in Bonn eine Ausnahmegenehmigung zur Verwendung von Cannabis zu erhalten.

Hier findet sich eine pdf-Datei mit einer

Anleitung zur Beantragung einer Ausnahmegenehmigung zur medizinischen Verwendung von Cannabis bei der Bundesopiumstelle

Weitere Informationen zu Gerichtsurteilen, der rechtlichen Grundlage der medizinischen Verwendung von Cannabis und Ausnahmegenehmigungen finden Sie unter dem Menüpunkt "Recht".

Selbstanbau von Cannabis

Bisher hat die Bundesopiumstelle keinen Antrag auf eine Ausnahmeerlaubnis zum Eigenanbau von Cannabis für medizinische Zwecke erteilt. Es jedoch bereits eine Anzahl von Patienten mit einer Ausnahmeerlaubnis zur Verwendung von Cannabisblüten, die einen solchen Antrag gestellt haben, und wir hoffen, dass demnächst auch Anträge auf einen Eigenanbau genehmigt werden. Hier einige Textvorschläge für einen solchen Antrag.

Der Anbau von Hanf ist nicht besonders kompliziert, dennoch sind einige Dinge zu beachten. Es gibt dazu hilfreiche Tipps in entsprechenden Zeitschriften und Büchern. Seit 1998 ist der Verkauf von Samen, die für den Drogenhanfanbau bestimmt sind, in Deutschland verboten. Man muss diese also im Ausland einkaufen.

Cannabis aus den Niederlanden

In den Niederlanden können natürliche, qualitativ hochwertige Cannabisprodukte, wie vor allem Marihuana, etwa in einem der vielen Coffee-Shops, die es in allen größeren Städten gibt, gekauft werden. Allein in Amsterdam gibt es etwa 200 solcher Shops. Achtung: Die Einfuhr natürlicher Cannabisprodukte nach Deutschland ist verboten.
 

Kongresse

Die Cannabinoid Conference 2017 der IACM, 29.-30. September 2017, Köln, Deutschland.

Filme für Ärzte

Filme für Ärzte und Patienten, die die Möglichkeiten einer medizinischen Verwendung von Cannabisprodukten in Deutschland erläutern.

Erklärung

Erklärung der Menschenrechte für den medizinischen Zugang zu Cannabis und Cannabinoiden

IACM on Twitter

Follow us on twitter @IACM_Bulletin where you can send us inquiries and receive updates on research studies and news articles.