Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Nekrophile als Pädagogik

  1. #1
    wili ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    99

    Nekrophile als Pädagogik

    Holzhammer-Pädagogik - Zigaretten bald mit Schockfotos
    http://www.kiffernews.de/index.php?id=6694

    Nekrophile Bilder als Abschreckung scheint Konsens in der Politik zu sein.
    Deutschland weiterhin im nekrophilen Aufschwung.
    Nicht genug, das Autobahnen von Todesanzeigen Verunfallter
    gepflastert sind, sollen nun auch noch Zigarettenpackungen mit
    nekrophilen Bilder verziert werden. Dr. Tod, Heidelberger Pathologe
    scheint einen neuen Auftrag bekommen zu haben. Seine Sammlung
    zum Thema dürfte genug Bildmaterialien enthalten, und die großen Zuschauerzahlen
    dieser nekrophilen Veranstaltungen, zeigt doch wie Nekrophil unser Volk ist und
    was noch schlimmer ist,die steigende Zahl solcher Darbietungen in Film, Fernsehen, Computerspielen und Nachrichten, und der damit verbundene passive nekrophile Konsum.
    Nach meiner Ansicht schädlicher als der Cannabiskonsum.
    Der passive Konsum solcher nekrophilen Inhalte scheint nicht nur Trend,
    sondern nach täglichem Konsum zu rufen. Man denke nur an den kürzlichen Amoklauf eines Schülers, und den darauf folgenden Amoklauf von Funk, Fernsehen und Presse und die passive nekrophile Konsumlust der Konsumenten.
    Unsere Politiker scheinen davon nichts wissen zu wollen, sonst würden sie solche
    Methoden nicht anwenden wollen.











    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Wir üben uns täglich in der "Ehrfurcht vor dem Leben" die anderen "triumphieren über Macht und Tod".
    Geändert von wili (04.06.2009 um 09:38 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •