[Zurück zur Übersicht]  [Zur IACM Startseite]


ACM-Mitteilungen vom 10. März 2012

Presseschau: Haschischkonsum durchlöchert das Gedächtnis (Die Welt)

Ein Artikel der Tageszeitung Die Welt stellt eine tierexperimentelle Studie vor, die einen neuen Mechanismus bei der akuten Wirkung von Cannabisprodukten untersucht hat. Es ist bekannt, dass die akute Verwendung von THC in einer ausreichend hohen Dosis zur Vergesslichkeit führt, weil das sogenannte Arbeitsgedächtnis beeinträchtigt ist. Bisher gingen Wissenschaftler davon aus, dass diese Wirkung durch eine Bindung von THC an Cannabinoid-1-Rezeptoren auf Nervenzellen des Gehirns zustande kommt. Jetzt hat ein internationales Forscherteam herausgefunden, dass die Aktivierung von CB1-Rezeptoren auf Astrozyten, Zellen mit Immun- und Stützfunktionen im Gehirn, dafür verantwortlich ist. Aber keine Sorge: Nach dem Cannabisrausch arbeitet das Arbeitsgedächtnis wieder normal. Die reißerische Überschrift des Artikels hat daher wenig mit dem Ergebnis der Forschung zu tun.

Haschischkonsum durchlöchert das Gedächtnis
Ina Hübener, 01. März 2012

Presseschau: Wundermittel Hanf: vom Rausch- zum Arzneimittel (gesund.co.at)

Eine österreichische Internetseite, die sich mit Gesundheitsthemen beschäftigt, berichtet über den Stand der Cannabisproduktion in Österreich für medizinische Zwecke. "Auch wenn der Anbau von Cannabis in Österreich seit der Novelle zum Suchtmittelgesetz im Jahr 2008 für medizinische und wissenschaftliche Zwecke grundsätzlich erlaubt ist, so erschweren zahlreiche Einschränkungen nach wie vor die Produktion", heißt es in dem Beitrag.

Wundermittel Hanf: vom Rausch- zum Arzneimittel
10. März 2012

[Zurück zur Übersicht]  [Zur IACM Startseite]


up

Filme für Ärzte

Filme für Ärzte und Patienten, die die Möglichkeiten einer medizinischen Verwendung von Cannabisprodukten in Deutschland erläutern.

Bereich für Mitglieder

Hier erreichen Sie den Mitgliederbereich der IACM mit einem Film zu Ehren von Prof. Raphael Mechoulam. 
Hier können Sie Mitglied werden.

Conference 2015

The Cannabinoid Conference 2015, a joint meeting of the IACM and the European Workshop on Cannabinoids on 17-19 September 2015 in Sestri Levante, Italy.

Erklärung

Erklärung der Menschenrechte für den medizinischen Zugang zu Cannabis und Cannabinoiden

Öffentliche Petition

Am 15. April 2014 hat Dr. Franjo Grotenhermen eine öffenltiche Petition zu Cannabis und Cannabinoiden als Medizin eingereicht.

Webseite zur Petition

IACM on Twitter

Follow us on twitter @IACM_Bulletin where you can send us inquiries and receive updates on research studies and news articles.